Economies in Between

Migrantenökonomien als Orte gesamtgesellschaftlicher Transformationsprozesse

23,00 €

Auf Lager

Lintner, Claudia

2015, 156 S. 16 x 23 cm

ISBN: 978-88-6046-084-4

E-ISBN: 978-88-6046-121-6

Beschreibung

Migrantenökonomien stellen hybride Strukturen dar, die sich, unabhängig von Staat und Zivilgesellschaft, aus dem lebensweltlichen Kontext heraus entwickeln und sich direkt in den Markt einmischen. Als Alternative zur Integration in den Erwerbsarbeitsmarkt entstehen Migrantenökonomien meist dort, wo gesellschaftliche Problemlagen konkret spürbar sind. Sie können innovative Prozesse in Gang brin­gen und territoriale Entwicklung von unten mitgestalten. Der Weg in die Selbsttätigkeit führt aber auch zu neuen Abhängigkeiten und Widersprüchen. Dieser Band unter­sucht das individuelle Handeln von selbsttätigen Migranten in diesem Spannungsfeld. Ein qualitativer Ansatz, der sich eng an den Lebenswelten der Akteure orientiert, ist dabei maßgebend.

Creative Commons License
Economies in Between by Lintner, Claudia —excluding the cover and the quotations— is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License .

Sie sind nicht eingeloggt

  • Icon Shoppingcart Empty
  • Der Warenkorb ist leer.
Bozen-Bolzano University Press
Freie Universität Bozen


Universitätsplatz 1
39100 Bozen
Italien

T: +39 0471 012332
F: +39 0471 012309
universitypress@unibz.it