Die schwierige Versöhnung

Italien, Österreich und Südtirol im 20. Jahrhundert
Cover of Die schwierige Versöhnung
Peer Review Logo Bozen-Bolzano University Press

Product Information

Herausgegeben von

Andrea Di Michele, Andreas Gottsmann, Luciano Monzali, Karlo Ruzicic-Kessler
2020, 606 p.
ISBN: 978-88-6046-172-8
E-ISBN: 978-88-6046-173-5

Price

35,00 

Lieferstatus

Auf Lager

Add to Cart

Product Materials

Contents

  1. Titelei
  2. Vorwort
  3. Antagonismus, Versöhnung, Gleichgültigkeit? Eine Einleitung über den historiografischen Austausch zwischen Österreich und Italien von der Nachkriegszeit bis heuteAndrea Di MicheleDOI: 10.13124/9788860461735_01
  4. Die italienische Führungsschicht zwischen der Auflösung des Habsburgerreichs und der Entstehung der österreichischen RepublikFrancesco CaccamoDOI: 10.13124/9788860461735_02
  5. Alcide De Gasperi und die österreichische Politik vom Reich bis zum „Anschluss“Maddalena GuiottoDOI: 10.13124/9788860461735_03
  6. Italien als Vorbild für Österreich? „Berufsständische Ordnung“ und „Corporativismo“Lothar HöbeltDOI: 10.13124/9788860461735_04
  7. Ein faschistischer Senator in Wien. Francesco Salata und das Österreich der 1930er-JahreLuca RiccardiDOI: 10.13124/9788860461735_05
  8. Die katholische Welt Italiens und der österreichische christliche StändestaatPaolo ValvoDOI: 10.13124/9788860461735_06
  9. Franz Marek und der italienische KommunismusKarlo Ruzicic-KesslerDOI: 10.13124/9788860461735_07
  10. Bruno Kreisky und die italienische Linke – ein ForschungsdesideratMaximilian GrafDOI: 10.13124/9788860461735_08
  11. Der Beitritt Österreichs zur Europäischen Union und die kommunistische und postkommunistische Politik in Italien (1989–1994)Gianvito GalassoDOI: 10.13124/9788860461735_09
  12. Von der Annexion bis zum Beginn der faschistischen Ära: die italienischösterreichischen Beziehungen und SüdtirolAndrea Di MicheleDOI: 10.13124/9788860461735_10
  13. Südtirol zwischen Österreich und Italien in den 1930er JahrenEva PfanzelterDOI: 10.13124/9788860461735_11
  14. Zwischen Monarchie, Faschismus und Nationalsozialismus: Die katholische Kirche in Südtirol in den Jahren 1918–1940Jörg ErnestiDOI: 10.13124/9788860461735_12
  15. Eine rasche und trotzdem verspätete Lösung: Die Revision der Staatsbürgerschaftsoptionen von 1939Stefan LechnerDOI: 10.13124/9788860461735_13
  16. Der Sonderfall: Südtirol und die Grenzen der österreichischen NachkriegsnationPeter ThalerDOI: 10.13124/9788860461735_14
  17. Italien und die Südtirolfrage von De Gasperi bis MoroFederico ScaranoDOI: 10.13124/9788860461735_15
  18. Die Südtirolfrage und die „Große Koalition“ in der Bundesrepublik Deutschland zwischen Rom und Wien (1966–1969)Giulia CaccamoDOI: 10.13124/9788860461735_16
  19. Der andere Patriotismus: Sozialistische Beiträge zur Nationalitätenfrage in Tirol und Südtirol 1890–1992. Ein ÜberblickJoachim GattererDOI: 10.13124/9788860461735_17
  20. Was wusste Bruno Kreisky? Der österreichische Außenminister und der Konflikt in SüdtirolThomas RieglerDOI: 10.13124/9788860461735_18
  21. Giulio Andreotti, die Südtirolfrage und Österreich (1972–1992)Luciano MonzaliDOI: 10.13124/9788860461735_19
  22. Quellenverzeichnis
  23. Literaturverzeichnis
  24. Personenverzeichnis

This title (excluding the cover and the quotations) is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.